Pfarrkirche St. Andreas
Baldershausen
Eschenhart
Seelenhaus (Grotte)
Kriegerkapelle
Ludmannsdorf
Margarethenthann
Oberbuch
Oberlauterbach
Pestkapelle
Prasterkapelle
Schloßkap. Obl.
Schloßkap. Wildbg.
Schweinbach
Tollbach
Willersdorf

 
Kirchen Gruppen Aktuelles Gemeinde
Kontakt
 
Ludmannsdorf
Ludmannsdorf
Innenansicht
Innenansicht
Gnadenbild
Gnadenbild

Gottesdienst

Gottesdienst

Gottesdienst im Freien
(50 Jahre FFW Ludmannsdorf)
Fahne Feuerwehr
Fahne FFW
Jugend
Jugend

Ludmannsdorf

"Modern gotischer Bau, um 1900 errichtet mit ebensolcher Einrichtung", so urteilt der betreffende Band "Die Kunstdenkmäler von Bayern".

Im April 1998 wurde bei der Sanierung des Daches der Kapelle in der Turmspitze ein handgeschriebener Zettel mit folgendem Inhalt gefunden:


Ludmansdorf 26. Septb. 1901.
Urkunde
Hochw. H. Pfarrer U. Weiß.

H. Simon Kindsmüller gab unentgeldlich den Grund zur Kirche. Georg Bergermeier war ein großer Guthäter.

Eduard Schwingenschlägl Baumeister von Pfeffenhausen hat die Kirche gebaut.

Das Kreuz wurde gemacht und gesetzt von Alphons Leitner Kupferschmied von Pfeffenhausen.

Anton Biberger Zimermañ von Wolfshausen war auch beschäftigt.

Peter Steinböck von Indorf war Bürgermeister.

Gelobt sei Jesus Christus


Den Zettel hat vermutlich eine "Wohlgeboren Frau A. Lechner von hier" geschrieben

Der oben erwähnte Band der Kunstdenkmäler weiß auch von einem Gut zu "Ludemaresdorf". Es wurde vom Pfalzgrafen Friedrich dem Kloster Rohr vermacht. Ein Hof zu Ludmannsdorf kam um 1250 von Rohr an einen Ebran von Lauterbach.

Die Verbindung zur Pfarrei ist stark ausgeprägt. Nicht zuletzt auch deswegen, dass die Grabschaften der Familien in Pürkwang sind.

Die Verbindung zu "Lauterbach", besser Oberlauterbach ist genau so ausgeprägt. Die "Immergrün-Schützen" sind mit einem eigenen Schützenhaus beheimatet. Und die Fahne der Feuerwehr zeigt die Kapelle zu Ludmansdorf zu Rechten des heiligen Florian und zur Rechten das Schloss zu Lauterbach.

Die Gastwirtschaft "Kellerer" ist ebenfalls ein wichtiger Bezugspunkt für die Ortschaft Ludmannsdorf.

Zurück zur Kapelle. Eigentümer der Kapelle ist der Markt Pfeffenhausen und damit auch Trägerin der Baulast. 1983 war die vorletzte Renovierung und im Jahre 1997 wurde vom Markt eine gründliche Renovierung durchgeführt. Eigentümerin der Ausstattung ist die Pfarrei Pürkwang.

Am 10. Juni 2001 begehen die Dorfgemeinschaft, die Pfarrei und der Markt Pfeffenhausen die Jahrhundertfeier mit einem Gottesdienst und einem Dorffest.

 




design © www.web-studios.de